Warum Prävention?

In der Regel gibt es für die Krankenkassen vier Themen zur Prävention: "Bewegung, Ernährung, Entspannung und Sucht". Innerhalb dieser Bereiche werden eine große Vielfalt von Maßnahmen angeboten: Die einen zeigen Wege auf, mit dem Rauchen aufzuhören, andere Kurse zeigen wie man mit leichter sportlicher Belastung seine Ausdauer und allgemeine Fitness erhöht. Das kann man beim Northern Walking genauso lernen, wie beim Aqua-Jogging.

 

Unsere Präventionskurse beziehen sich hauptsächlich auf den Bewegungsapparat und die Entspannung der Muskulatur, um der Volkskrankheit "Rückenschmerz" wirksam entgegenzutreten.

 

Bezuschussung der Krankenkassen von 80-100 %

Die meisten Krankenkassen bieten ihren Versicherten an, pro Jahr zumindest einen Kurs aus einem der vier Handlungsfelder zu belegen. Die Kurse bestehen normalerweise aus 8 bis 12 Sitzungen, die über mehrere Wochen verteilt stattfinden. Manche Kassen erlauben auch die Teilnahme an vier oder fünf solcher Kursprogramme pro Jahr.

Für die Versicherten sind die Kurse manchmal kostenlos, gelegentlich müssen 10 bis 20 Prozent der Gebühren aus eigener Tasche bezahlt werden. Verbraucher sollten außerdem auf Obergrenzen beim Zuschuss je Kurs achten. Meistens wird ein Betrag zwischen 75 und 100 Euro je Kurs übernommen.